Orientierung

Informationen und Angebote für Studieninteressierte und Studierende der GKM
(Stuttgarter Maschinenbau, Fakultäten 4 und 7)

Informationen für Studieninteressierte
(Bachelor, Master)

Auf den Webseiten für Studieninteressierte unserer Bachelor-Studiengänge finden Sie grundlegende Informationen zu unseren Bachelor-Studiengängen: Beispielaufgaben, Video-Interviews, Erwartungs-Check, Lernstrategien, Karrierewege uvm.:
B.Sc. Maschinenbau, B.Sc. Chemie- und Bioingenieurwesen, B.Sc. Erneuerbare Energien, B.Sc. Fahrzeug- und Motorentechnik, B.Sc. Mechatronik, B.Sc. Medizintechnik, B.Sc. Technische Biologie, B.Sc. Technische Kybernetik, B.Sc. Technologiemanagement sowie B.A. Maschinenwesen (Nebenfach).

Auf den Webseiten und den Social Media-Präsenzen des Stuttgarter Maschinenbaus finden Sie aktuelle Einblicke und Erfahrungsberichte zum Studium und auch zur Forschung im Stuttgarter Maschinenbau:
Stuttgarter Maschinenbau auf Instagram
Stuttgarter Maschinenbau auf LinkedIN

Hinweis zum Vorpraktikum:

Bei unseren Studiengängen Erneuerbare Energien, Fahrzeug- und Motorentechnik, Maschinenbau, Mechatronik sowie Technologiemanagement ist ein achtwöchiges Vorpraktikum eine Zulassungsvoraussetzung und somit Pflicht.

Je früher Sie das Vorpraktikum absolvieren und nachweisen können, desto besser - Sie sollten es idealerweise vor dem Studienbeginn abschließen, damit es sich nicht im Studium mit der Vorlesungs- oder Prüfungszeit oder möglichen Erholungsphasen überschneidet.
Das Vorpraktikum soll bis spätestens 15. August (im 2. Fachsemester) absolviert und der Bericht beim Praktikantenamt eingereicht werden.
Falls Sie diese Abgabefrist nicht einhalten können, benötigen Sie eine Fristverlängerung in das 3. Fachsemester und müssen dazu bis 15. August (im 2. FS) einen begründeten Antrag beim Prüfungsausschuss Ihres Studienganges stellen; bitte beachten Sie dabei die jeweiligen Infos zu den einzureichenden Unterlagen.

Bei Chemie- und Bioginieurwesen wird ein vierwöchiges Vorpraktikum empfohlen.

  • TechTalents - virtuelle Karierremesse für Techniknachwuchs: Im Rahmen der "TechTalents" finden zu verschiedenen Zeiten Live-Info-Veranstaltungen für MINT-interessierte Oberstufenschüler*innen statt. Der Online-Messestand der Universität Stuttgart kann rund ums Jahr besucht werden. 
  • Der Studieninformationstag findet am 16. November 2022 statt (online). Er richtet sich gezielt an Schülerinnen und Schüler, die kurz vor dem Abitur stehen und sich über ein Bachelor-Studium informieren wollen. Sie können hier Vorträge zu unseren Bachelor- und Masterstudiengängen hören. Schulen können das Programm stets auch gerne in größerer Stückzahl bestellen.
  • Der Tag der Wissenschaft richtet sich an die breite Öffentlichkeit und fand im Jahr 2022 am 25. Mai statt. In diesem Rahmen findet auch ein Bachelor-Bewerbungstag mit Vorträgen zu unseren Studiengängen statt.

Beim Bachelor-Bewerbungstag/Tag der Wissenschaft sind wir stets mit dem Infostand des Stuttgarter Maschinenbaus vor Ort, ebenfalls beim Studieninformationstag, wenn dieser in Präsenz stattfindet. 

- für Schülerinnen und Schüler bzw. Studieninteressierte:

    • Kinder-Uni: Vorlesungen für kleine Wissensdurstige
    • Schnupperstudium: bei Interesse an einem bestimmten Studiengang in Vorlesungen reinschnupppern
    • Frühstudium: bei besonderer Begabung schon in den letzten beiden Schuljahren echte Vorlesungen hören und Prüfungen schreiben
    • TryScience: Mitmach-Workshops und Infoveranstaltungen
    • Tag der Wissenschaft: Die Uni Stuttgart öffnet ihre Türen für alle Interessierten - mit Extra-Programm für Schülerinnen und Schüler
    • BOGY: Praktika für Schülerinnen und Schüler
    • Orientierung bei der Studienwahl: Beratungsangebote, Veranstaltungen, Workshops der Uni Stuttgart
    • Schülerforschungscampus: Überblick aller Angebote der Universität Stuttgart für Kinder und Jugendliche

- für Schülerinnen:

  • TryScience: Mitmach-Workshops, Infoveranstaltungen und Schülerinnen-Mentoring
  • Girls' Day: Mitmach-Workshops in technischen Bereichen für Schülerinnen


Bei allgemeinem Interesse an einem Studium im Bereich Maschinenbau, und auch, wenn Sie nicht wissen, wer im Bereich Maschinenbau für was zuständig ist und wen Sie was am besten fragen können, wenden Sie sich gerne an uns im Studienbüro Maschinenbau.

Bei konkretem Interesse an einem bestimmten Maschinenbau-Studiengang empfehlen wir, zunächst die entsprechenden Informationen auf der Studiengangs-Webseite durchzulesen (s. Listen ganz oben auf dieser Seite). Dort sind auch die jeweiligen Fachstudienberatenden verlinkt, an die Sie sich gerne mit Fragen speziell zu diesem Studiengang wenden können.

Bei allgemeinem Interesse an einem anderweitigen Studium empfehlen wir die Beratungs- und Orientierungsangebote der Zentralen Studienberatung:
https://www.uni-stuttgart.de/studium/orientierung/

Weitere Ansprechpersonen zu bestimmten Themen, z.B. zum Vorpraktikum, zu den studienvorbereitenden/-begleitenden Angeboten des MINT-Kollegs etc. finden Sie hier.

Informationen für Erstsemesterstudierende

Wenn Sie eine Zulassung zum Studium erhalten und bei uns studieren wollen: Die Einschreibung ist zwar bis zum Fristende (s. Zulassungsbescheid) möglich, aber wir planen insbesondere für die B.Sc.-Studiengänge ein Angebot an MentorING-Treffen in der Einführungswoche etc. Damit wir Sie kontaktieren können, damit wir Sie in eine Gruppe einteilen können und eine ausreichende Anzahl von Gruppen planen können, müssen Sie zuerst eingeschrieben sein. Auch um auf die Inhalte der ILIAS-Kurse zugreifen zu können, über die wir Ihnen Info-Vorträge, Vorlesungen, Foren zum Austausch untereinander uvm. zur Verfügung stellen, benötigen Sie einen studentischen Account (s.a. unter bei "Einführungsveranstaltungen") - dies betrifft auch das M.Sc.-Studium.

Damit zum Studieneinstieg alles reibungslos funktioniert, empfehlen wir Ihnen daher sehr, sich nach einer Zulassung baldmöglichst einzuschreiben. Vielen Dank!

Für die Einschreibung an sich ist der Studierendenservice (Abteilung Bewerbung, Zulassung, Einschreibung) zuständig! Bitte wenden Sie sich mit Rückfragen zum Einschreibungsvorgang dorthin.

Zum Studienbeginn stehen Sie vor vielen Fragen  - wann muss ich wohin, wie melde ich mich für was an, wie studiere ich? 

Am erfolgreichsten gelingt Ihnen der Studieneinstieg, wenn Sie 

  • das Begrüßungsschreiben und die E-Mails* Ihres Studiengangs, Ihrer Fachgruppe und des MentorING-Programms beachten
    (*deshalb ist es so wichtig, dass Sie möglichst frühzeitig den st-Account aktivieren! Bitte verwenden Sie stets diese Adresse, um Ihre studentischen Angelegenheiten zu erledigen, z.B. uns zu kontaktieren!)
    und
  • an den Einführungsveranstaltungen der Universität, Ihres Studiengangs und Ihrer Fachgruppe sowie am MentorING-Programm teilnehmen,
  • sich mit Ihren Kommiliton:innen und den MentorING-Tutor:innen und Mentor:innen vernetzen
    sowie 
  • Ihren Studienplan (siehe Studiengangs-Webseite) und Ihre Prüfungsordnung lesen.
  • Ergänzend finden Sie hier Tipps zum Thema Gut informiert studieren (Studienbüro Maschinenbau, Zentrale Studienberatung, BAföG - Auszug aus den Folien der Info-Veranstaltung für Bachelorstudierende am 19.10.2021).

Gerne können Sie auch bei unseren häufig gestellten Fragen nachschauen und sich mit bestimmten Anliegen an die verschiedenen Ansprechpersonen wenden. 
Falls Sie irgendwo nicht weiterkommen oder unsicher sind, an wen Sie sich wenden können, fragen Sie gerne uns im Studienbüro Maschinenbau (Mechanical Engineering Center)!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg im Studium!

Informationen für Studierende
(Bachelor und Master)

Der "Leitfaden" durch Ihr Studium ist i.d.R. der Studienplan, in dem erläutert wird, wie das Studium aufgebaut ist und welche Wahlmöglichkeiten Sie haben. Den Studienplan finden Sie i.d.R. auf der Webseite Ihres Studiengangs unter Studienaufbau --> Studienverlaufsplan und Downloads.

Der Studienplan erläutert auch die wichtigsten Regelungen der Prüfungsordnung. Ihre Prüfungsordnung sollten Sie kennen, denn nur diese ist rechtsgültig:

Bitte beachten Sie: Es ist geplant, dass zum WiSe 2022/23 eine neue Gemeinsame Master-Prüfungsordnung in Kraft tritt. Dies betrifft die bereits bisher an der gemeinsamen Master-PO beteiligten Studiengänge (einschließlich M.Sc. Medizintechnik lt. Änderungssatzungen), M.Sc. Photonic Engineering und M.Sc. Technische Biologie. Nach Bekanntgabe der neuen Master-Prüfungsordnung in den amtlichen Bekanntmachungen gilt diese Prüfungsordnung ab dem WiSe 2022/23 für alle neuen Studierenden.

Wenn Sie bereits jetzt oder ab SoSe 2022 eingeschrieben sind, können Sie entweder nach der bisherigen Master-Prüfungsordnung zu Ende studieren (es gibt eine ausreichend lange Übergangsfrist dafür) ODER im Oktober 2022 in die neue Master-Prüfungsordnung wechseln, und zwar durch unwiderrufliche Unterschrift beim Prüfungsamt.

Rechtlich gesehen ist die Veröffentlichung einer neuen Prüfungsordnung in den öffentlichen Bekanntmachungen ausreichend. Auch das Prüfungsamt wird voraussichtlich per E-Mail darüber informieren  - bitte schauen Sie regelmäßig in Ihren st-Account und achten darauf, dass dieser nicht vollläuft. Ergänzend werden wir im Sommersemester 2022 hierzu Informationen veröffentlichen, Plakate aushängen und Sprechstunden anbieten, damit wirklich alle eingeschriebenen Studierenden von der Möglichkeit zum Wechsel in die neue Prüfungsordnung Kenntnis nehmen. 

Übersichtsvorträge über die Kompetenzfeld-Module und Spezialisierungsfächer werden für Bachelor-Studierende Maschinenbau (5.+6. FS) und Master-Studierende Maschinenbau, Verfahrenstechnik und weitere (ab dem 1. FS) angeboten.

Das Programm der Übersichtsvorträge über die Spezialisierungsfächer (Maschinenbau und weitere) vom 10.-14.10.2022 finden Sie hier:
Übersichtsvorträge Maschinenbau und weitere (Wochenübersicht)
Übersichtsvorträge Maschinenbau und weitere (Details)
(Version vom 22.08.2022  - bitte immer neu aufrufen, nicht aus dem Cache!)

Informationen für Erstsemesterstudierende finden Sie hier.

Bitte beachten Sie:

  • Ein Vorpraktikum ist Zulassungsvoraussetzung in den B.Sc.-Studiengängen Maschinenbau, Erneuerbare Energien, Fahrzeug- und Motorentechnik, Mechatronik sowie Technologiemanagement. Es ist bis Ende des 2. Fachsemesters zu absolvieren (siehe obenstehender Abschnitt).
  • Die Anmeldung zur Projektarbeit in den B.Sc.-Studiengängen Maschinenbau, Fahrzeug- und Motorentechnik, Mechatronik sowie Technologiemanagement findet jeweils gegen Ende der Vorlesungszeit für das nächste Semester statt.
  • Wenn Sie Mastermodule vorziehen, unterliegt die Modulwahl dem Studienplan des Masterstudiums, in das Sie wechseln möchten  - s.a. Übersichtsplan

Jede Auflagenmodulprüfung kann einmal wiederholt werden.

Bei Zulassung ab dem Wintersemester 2020/21 kann KEIN Antrag auf zweite Wiederholung eines Auflagenmoduls gestellt werden.

Eine Umwandlung von schriftlichen Auflagenmodulprüfungen in mündliche ist generell nicht möglich.

Auflagenmodule sollten so früh wie möglich im Studium absolviert werden (1. Versuch im 1. oder 2. FS; 2. Versuch im Rahmen der lt. Prüfungsordnung vorgesehenen Wiederholungsfrist, aktuell: i.d.R. im direkt folgenden Semester).
Auflagenmodule müssen vor der Anmeldung der Masterarbeit bestanden sein.
Da Auflagenmodule eine Zulassungsvoraussetzung sind, kann die Studiendauer des Masterstudiums nicht zum Zweck des Bestehens einer Auflagenprüfung verlängert werden.

Bei Zulassung bis einschl. Sommersemester 2020 gilt: Bei Vorliegen triftiger Gründe kann ein Antrag auf zweite Wiederholung in einem Auflagenmodul gestellt werden (bei dem/der Prüfungsausschussvorsitzenden). Bei einer "Scheinklausur" (USL, BSL), z.B. Technische Mechanik IV, gibt es nach einer nicht bestandenen zweiten Wiederholung eines Auflagenmoduls keine mündliche Fortsetzung.

Im Übersichtsplan notieren Sie sich, welche Module Sie wählen möchten. Diese Modulwahl lassen Sie sich dann von den beiden Spezialisierungsfachprofessoren*innen (i.d.R. diejenigen, die die Kernfächer lehren), gegenzeichnen. Dies bietet Ihnen die Gelegenheit, mit Fachexperten*innen über die gewählte Kombination der Studieninhalte zu sprechen, auch im Hinblick auf Ihr späteres Berufsleben.

Der Übersichtsplan ist entweder im Studienplan enthalten oder steht auf Ihrer jeweiligen Studiengangshomepage zum Download bereit (Beispiel: Übersichtsplan M.Sc. Maschinenbau, Technische Kybernetik).

Der ausgefüllte und unterschriebene Übersichtsplan sollte vor dem Ablegen der ersten Prüfungen beim Prüfungsamt abgegeben werden. Das Prüfungsamt nimmt nur vollständig ausgefüllte Übersichtspläne an.

Änderungen am Übersichtsplan sind noch möglich, solange Sie noch keine Prüfung im selben Bereich abgelegt haben (z.B. noch kein anderes Vertiefungsmodul der Gr. 1 belegt haben).

Achtung: Wenn Sie ein Modul ablegen, das nur in einem Spezialisierungsfach vorkommt, haben Sie dieses SF gewählt und müssen es beenden - auch, wenn Sie den Übersichtsplan anders ausgefüllt oder noch nicht abgegeben haben (eine Ausnahme wäre möglich, wenn Sie die Freischussregel erfüllen und eine nicht bestandene Prüfung gestrichen werden kann; eine bestandene Prüfung kann mit der Freischussregel zur Notenverbesserung wiederholt, aber nicht gestrichen werden).

Für die Durchführung von studentischen Arbeiten (Bachelor-, Studien-, Forschungs- und Masterarbeiten) beachten Sie bitte die Richtlinie der GKM. Diese sowie Hinweise zu Formalitäten und Listen von Instituten, die für Ihren Studiengang studentische ARbeiten anbieten, finden Sie auf der folgenden Webseite:

Studentische Arbeiten | Gemeinsame Kommission Maschinenbau | Universität Stuttgart (uni-stuttgart.de)

 I.d.R. enthalten die Praktikumsmodule im Masterstudium je 4 SF- und 4 APMB-Versuche (SF= Spezialisierungsfach, APMB= Allgemeines Praktikum Maschinenbau). Die konkreten Anzahlen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Modulbeschreibung.

Informationen über Zeit und Ort der angebotenen Praktika finden Sie beim jeweiligen Institut, das die Versuche anbietet, bzw. in C@MPUS/ILIAS. Praktikumsversuche können schon ab dem ersten Fachsemester absolviert werden.

Die SF-Versuche führen Sie an den Instituten Ihrer Spezialisierungsfächer durch (bei geringem Angebot oder Zeitdruck ggf. dort nach Alternativen fragen).

Die APMB-Versuche sind frei aus der APMB-Liste wählbar.

Das Formular "Übersichtsbogen Spezialisierungsfachpraktikum (SF) und APMB" finden Sie hier. Eine Anmeldung des gesamten Praktikumsmoduls in C@MPUS ist nicht erforderlich, der ausgefüllte Bogen wird beim Prüfungsamt abgegeben. Die Unterschriften "Professor/in" auf diesem Formular werden von dem/von der SF-Prof. benötigt, der/die auch auf dem Übersichtsplan unterschrieben hat. Dies ist normalerweise die Person, welche das Kernfach dieser Spezialisierung lehrt.

Bei Fragen zum Studiengangwechsel von einem B.Sc.- zu einem anderen B.Sc.-Studiengang bzw. von einem M.Sc.- zu einem anderen M.Sc.-Studiengang können Sie sich gerne an das Studienbüro wenden. 

Bitte beachten Sie auch den Hinweis zum Thema Exmatrikulation vs. Prüfungsrecht.

Übergang Bachelor --> Master

Wenn Sie im B.Sc. an einer anderen Hochschule studieren, können Sie Ihre Chancen auf Zulassung zum M.Sc. bei uns selbst einschätzen, indem Sie das Curriculum Ihres Studiums mit dem entsprechenden Curriculum unseres B.Sc.-Studiengangs vergleichen, auf dem der angestrebte konsekutive M.Sc.-Studiengang aufbaut.

Die Liste der B.Sc.-/M.Sc.-Studiengänge (Webseiten für Studierende) finden Sie hier.. Beim jeweiligen Studiengang finden Sie den Studienaufbau im Studienplan bzw. in der Prüfungsordnung. Die Inhalte unserer Module finden Sie bei Bedarf in C@MPUS

Manche unserer Master-Studiengänge verwenden im Zulassungsverfahren ein Formular "Ergänzungsantrag", in das Sie Ihre erbrachten Module eintragen können. Dies erleichert Ihnen die Selbsteinschätzung, ob Sie voraussichltich zugelassen werden. Wenn Inhalte Ihrer Module bei uns anders aufgeteilt sind, können Sie die ECTS-Credits auch anteilig eintragen (z.B. "2/5", "3/5"). Bei Rückfragen zum Ergänzungsantrag wenden Sie sich am besten an den Zulassungsausschuss des jeweiligen M.Sc.-Studiengangs.

Beim Übergang in einen verwandten M.Sc.-Studiengang werden teilweise Auflagen vergeben (einzelne Module, die aus dem B.Sc.-Studiengang nachgeholt werden müssen; max. 30 ECTS-Credits). Auflagen sind Zulassungsvoraussetzungen und vor der Masterarbeit abzulegen.

Wenn Sie bereits einen unserer B.Sc.-Studiengänge studieren, haben Sie nach dem Bachelorabschluss die Möglichkeit, entweder zum konsekutiven oder zu einem verwandten M.Sc.-Studiengang überzugehen.

Beim Übergang in einen verwandten M.Sc.-Studiengang werden teilweise Auflagen vergeben (einzelne Module, die aus dem andersnamigen B.Sc.-Studiengang nachgeholt werden müssen; max. 30 ECTS-Credits).

Keine Auflagen werden bei konsekutiven Masterstudiengängen vergeben, da der M.Sc. hier direkt auf dem B.Sc. aufbaut, d.h. das im Bachelor-Studium durchlaufene Curriculum ist bereits passgenau zum beabsichtigten Master-Studium. Die konsekutiven M.Sc.-Studiengänge sind in der Master-Zulassungsordnung defininiert (s. Seite 7).

Ebenfalls keine Auflagen werden nach aktuellem Kenntnisstand (Stand: März20 22) vergeben, wenn Sie vom B.Sc. Fahrzeug- und Motorentechnik, Maschinenbau oder Technologiemanagement zu einem anderen eben genannten M.Sc.-Studiengänge oder Maschinenbau/MGT, /PEKT, /WPT oder Energietechnik wechseln möchten.

Auflagen werden z.B. vergeben, wenn Sie von einem der im vorigen Absatz genannten B.Sc.-Studiengänge zum M.Sc. Mechatronik übergehen möchten.

Teilweise ist ein direkter Übergang B.Sc./M.Sc. nur möglich, wenn Sie bereits im B.Sc. bestimmte Module im Wahlbereich wählen, teilweise ist es auch grundsätzlich nicht möglich, weil die Curricula zu unterschiedlich sind. Daher wenden Sie sich möglichst frühzeitig an die Fachstudienberatenden der in Frage kommenden M.Sc.-Studiengänge. Falls ein direkter Übergang zum angestrebten M.Sc.-Studiengang nicht möglich ist, können Sie ggf. immer noch vom aktuellen in den entsprechenden konsekutiven B.Sc.-Studiengang wechseln (Bewerbung über C@MPUS: Antrag auf "Studiengangwechsel" bzw. "Einstufung in ein höheres Fachsemester, s.a. FAQ).

Wichtige Hinweise zur Fächerwahl bei vorgezogenen Master-Modulen finden Sie hier.

Informationen zum Studienabschluss

Urkundenübergabe-
feiern

Zum feierlichen Abschluss Ihres Studiums laden die Fakultäten des Stuttgarter Maschinenbaus Sie gerne zur Urkundenübergabefeier ein. Alle Informationen zur Feier finden Sie hier.

Für Fragen rund um die Exmatrikulation ist die Abteilung Studierendenservice und Prüfungsamt zuständig.

Exmatrikulation vs. Prüfungsrecht

Für Fragen rund um die Exmatrikulation ist die Abteilung Studierendenservice und Prüfungsamt zuständig.

Falls Sie Ihr bei uns begonnenes Studium an einer anderen Hochschule fortsetzen möchten, beachten Sie bitte, dass eine Exmatrikulation bei bestehendem Prüfungsanspruch und offenen Wiederholungsprüfungen ein angefangenes Prüfungsverfahren nicht abschließt. Für Fragen zum Thema Exmatrikulation vs. Prüfungsrecht können Sie sich auch an das Studienbüro wenden.  

Zum Seitenanfang