22. Dezember 2017 /

Gastvortrag zum Thema Technische Sauberkeit

Ringvorlesung Maschinenbau am Mi., 24.01.2018

Im Wintersemester 2017/18 findet ein weiterer Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Maschinenbau statt. Bitte notieren Sie sich für das neue Jahr den folgenden Termin:

Am 24. Januar 2018 um 15:45 – 17:15 Uhr im Raum V47.03 (Pfaffenwaldring 47) findet ein Gastvortrag der Firma Gläser statt, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Über die Thematik „Sauber? Kommt drauf an! Restschmutzanalyse und deren Nutzung zur Prozessverbesserung“ wird der promovierte Chemiker Dr. Lars Nothdurft referieren. Er ist bei der Firma Gläser im Labor für Technische Sauberkeit tätig und unter anderem für die Identifikation von Rückständen und die chemische Klassifizierung von Schmutzpartikeln am Rasterelektronenmikroskop (REM) verantwortlich.

Insbesondere für die Automobil-Industrie stellt die Technische Sauberkeit ein hohes Qualitätsmerkmal dar. Ingenieure müssen daher immer mehr in der Lage sein,

  • sauberkeitsgerecht zu konstruieren,
  • die Fertigung so zu planen und einzurichten, dass so wenig Verschmutzung wie möglich entsteht, 
  • die Ressourcenplanung dementsprechend abzustimmen und
  • mit Lieferanten auf einer entsprechenden Ebene zu kommunizieren.

Lassen Sie sich daher den hoch interessanten Gastvortrag aus einer „unbekannten“ Branche nicht entgehen. Anschließend steht Ihnen Dr. Lars Nothdurft selbstverständlich gerne am Firmen-Stehtisch zur Verfügung und beantwortet Ihnen all Ihre Fragen. Auch rund um das Thema Einstiegsmöglichkeiten und Praktika.

Über die Firma:               
Die Gläser GmbH ist Experte auf dem Gebiet der Technischen Sauberkeit. Als Anlagenbauer baut das Unternehmen Prüfanlagen und als Dienstleister führen sie im akkreditieren hauseigenem Labor Restschmutzanalysen auf eigenen Prüfanlagen durch. Darüber hinaus bietet Gläser alles aus einer Hand: Von der Beratung über Schulungen bis hin zur kompletten Laborausstattung. Die drei Labore der Gläser-Group in Deutschland, China und den USA runden das Portfolio ab. Aufgrund dieser einzigartigen Kombination bietet die Firma ein breites Know-How und ist internationaler Experte in diesem Nischenmarkt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

P.S.: Für die Mailinglist "Ringvorlesung Maschinenbau" können Sie sich hier anmelden:

https://www.gkm.uni-stutgart.de/ringvorlesung/index.html

Zum Seitenanfang